Spannend finde ich es zu sehen, wie viele Tools und Umgebungen man so im Laufe der Zeit nutzt und dann hoffentlich auch beherrscht.

Ich habe mal ein paar Namen aus meiner Laufbahn gesammelt...

Umgebungen

  • ISPF nativ
  • Eclipse
  • IBM RTC / RDZ / IDZ

 

Tools und Sprachen Mainframe (unsortiert)

  • COBOL
  • JCL
  • ISPF
  • DB2
  • IMS/DB
  • IMS/DC
  • SDF2
  • CLIST
  • OPC / TWS
  • SQL mit SPUFI und QMF
  • XInfo
  • FileAid Online und Batch
  • Xpediter
  • Mainview
  • MQSeries
  • POSY
  • B92
  • SORT (ICEtool / DFSort)
  • HP QC
  • HP SC
  • HP SM
  • JIRA
  • RVS, FTP, Connect:Direct
    eher gestreift als beherrscht
  • Assembler
  • Java
  • SAS
  • SAP/PS
  • Peregrine
  • REXX

 

Zudem in wiederkehrenden Ausflügen in die dezentrale Welt die Stärken und Schwächen von

  • Solaris
  • Linux
  • Coherent Unix
  • VMS / OpenVMS
  • Oracle
  • Sybase
  • HTML 3 nativ
  • JavaScript
  • XML
  • JSON
    kennengelernt.

 

Und auch ein paar typische fachliche Protokolle durfte ich nutzen

  • SWIFT
  • FIX

 

Die lange Liste der kundenspezifischen Tools für technische Komponenten und deren Integration, Data-Dictionary oder Dokumentation, die mag ich hier nicht aufmachen.

 

Persönliche Anmerkung: meine Nummer eins für das Dreckstool ist aktuell HP ServiceCenter... ;-)