Einen Privatmann gibt es natürlich auch.

Wenn die Familie und minimale Sportaktivit√§ten noch Luft lassen, beschäftigt der sich auch in der Freizeit gerne mit "Computern", sprich betreut die eine oder andere Webseite.
Hier hervorzuheben ist neben der eigenen "von Hand erstellten" Seite hier, insbesondere seit 1997 die Fan-Seite der englischen Band Heaven 17, deren Musik mich seit den frühen Achtziger Jahren begleitet und bei der ich irgendwie hängen geblieben bin.

Ansonsten habe ich insbesondere beim Pendeln im Auto oder im Zug das Hörbuch für mich entdeckt, fördere Organisationen wie Abgeordnetenwatch oder Foodwatch oder beteilige mich an den Weilburger Schlosskonzerten oder dem Hessenpark Neu-Anspach.

Runterkommen nach langen und anstrengenden Tagen kann ich gut mit meist US-amerikanischen Serien oder verschlinge ein bevorzugt franco-belgisches Comic.
Gartenarbeit hat sich auch bewährt und wenn es nur Rasenmähen ist, ab einer gewissen Anzahl Quadratmeter... ;-) oder viel zu selten ein anspruchsvolles Brettspiel.

Die WELT, GEO, FOCUS oder den STERN kenne ich nicht nur vom Hörensagen, jedoch ist die Zeit diese richtig zu lesen meist sehr, sehr knapp...
#Servicetweet: Probieren Sie es mal aus, ein w√∂chentlich erscheinendes Magazin vier oder fünf Monate nach Erscheinungsdatum zu lesen. Sehr interessante Erfahrung!